Teamspiele mit Bambini

Kommunikation, Vertrauensbildung und viele Wettkämpfe, ob als Paar oder als ganzes Team, so funktionieren "Bambini-Teamspiele". Kreative Trainingsübungen, praxiserprobt und mit vielen Lernzielen, kannst du hier auswählen:

Kommunikationsspiel Mannschaftstraining
Was befindet sich hinter der goldenen Tür?
Raketenstart im Fußballtraining
Eine Fußballreise durch Europa
Viel Vertrauen bilden mit dieser Übung

Bambini-Motivation mit Teamspielen

Kinder sind eigentlich Egoisten, ein „Team“ spielt eine untergeordnete Rolle. Bambini geht es einzig darum zu gewinnen, mit wem und wie ist völlig egal.

Trotzdem wollen wir frühzeitig den Teamgeist fördern, mit spannenden Geschichten, alle müssen mitmachen und die Kinder werden schnell verstehen: Als Team wird der Sieg einfacher und die Freude am Fußballspiel kann geteilt werden.

Oft ist es bei den Stars vom morgen so, dass die Motivation nach einiger Zeit nachlässt. Der Trainer hat die Aufgabe, immer wieder mit neuen Inhalten Herausforderungen zu schaffen, die die Bambini interessieren und sie mit viel Spaß an diese herangehen.

Eine echte Aufgabe: Bambini-Fußballtrainer

Da hilft kein Jammern, wer ein Mini-Kicker-Team betreut weiß, worauf er oder sie sich eingelassen hat. Als Trainer bist du Animateur und Seelentröster und manchmal muss man übers seinen Schatten springen und zum Clown werden.

Auch Teamspiele sollten in Geschichten verpackt und manchmal fehlen einfach die richtigen Worte. In unseren Trainingsübungen liefern wir diese kurzen Geschichten. Kurz deshalb, weil Bambini zum Fußballtraining kommen und schnell Action wollen. Sind die Geschichten zu lang, steigt die Nervosität und der Bewegungsdrang sorgt für Unruhe. Wir sprechen kurz die Fantasie der Kinder an und dann geht es auch schon los.

„Schwächere“ Kinder verhindern den Erfolg des Teams

Teamspiele schulen das Sozialverhalten der Bambini. Es muss jedes Kind „mitgenommen“ werden, denn nur so kann man erfolgreich sein. Dies führt manchmal zu Konflikten, denn ein vermeintlich „schwächeres“ Kind im Team kann der Grund für eine Niederlage sein. Der Trainer sorgt dafür, dass solche Auseinandersetzungen nicht vorkommen, durch entsprechende Ansprache und gute Einteilung der Teams.