Koordination - Trainingsübung:

Flugschule

Ähnlich wie beim Spiel „Roboter“ fördern wir die Bewegungskoordination. Die Kinder „fliegen“ kreuz und quer durchs Übungsfeld und noch besser wäre es, du hörst dabei Fluggeräusche. Es wir zwar sehr laut, aber du hältst das locker aus.

Bewegungsaufgaben mit deutlichen Kommandos fordern

In den Variationen werden einige Bewegungsaufgaben beschrieben, die du von den Kindern verlangen kannst, weitere sind möglich, lasse deiner Fantasie freien Lauf. Dazu musst du mit klarer, fester Stimme Kommandos geben. Es ist nicht einfach, sich gegen den Fluglärm durchzusetzen und dann auch noch so, dass die Kinder die Anforderungen verstehen. Es empfiehlt sich deshalb, vor Übungsstart die einzelnen Bewegungen als Trockenübung mit vor- und nachmachen durchzugehen.

A. Lernziel

Bewgungskoordination

B. Fantasie

Flugzeuge = Kinder laufen mit ausgebreiteten Armen.
Starten = Die Kinder laufen auf Zehenspitzen und strecken dabei die Arme in die Luft.
Landen = Die Kinder gehen aus der Bewegung immer weiter nach unten, bis sie auf dem Bauch liegen.
Kurvenflug = Die Kinder legen sich beim Laufen in die Kurve.
Looping = Die Kinder drehen sich mehrmals um die eigene Achse (vertikal).

C. Geschichte

Wir machen unseren Flugschein. Dazu gehört das Starten, das Landen, Kurvenfliegen und das drehen von Loopings.

D. Organisation

Markiere ein Übungsfeld.

E. Übungsablauf

Die Kinder bewegen sich frei im Übungsfeld und führen auf Trainerkommando die Bewegungsvorgaben aus.

F. Variationen

  • Ausführung mit Ball am Fuß.
  • Weitere Flugbewegungen (Absturz, Rückwärtsflug, usw.).
  • Beim Kommando "Landung" laufen die Kinder sofort zum Trainer.
  • Beim Kommando "Landung" schießen die Kinder den Ball in ein bereitgestelltes Tor.

G. Tipps

  • Die Kinder liegen auf dem Boden, beachte deshalb die Wetterbedingungen.
  • Die Kinder machen Fluggeräusche.
Flugschule beim Fußballtraining