Dribbling - Trainingsübung:

Frühstücksbrötchen

Frühstücksbrötchen ist ein einfaches Bambini-Wettkampfspiel. Jedes Kind fordert soviel Bälle, wie es unfallfrei tragen kann und diese Entscheidung ist nicht einfach, denn etwas Kommunikation muss sein. Auf dem Weg nach Hause darf zusätzlich kein Ball verlorengehen.

Kommunikation lernen

Eltern hatten mich darauf hingewiesen, dass dieses Spiel pädagogisch wertvoll ist. Für mich stellte sich die Frage: Warum eigentlich? Ich hatte im Ablauf die Ballforderung mit „1“ oder „2“ verboten. Es musste heißen: „Bitte einen Ball!“ oder „Bitte zwei Bälle!“. Da ich verschiedene Bälle zur Auswahl hatte wurde noch weiter gesteigert, zum Beispiel: „Bitte einen roten und einen gelben Ball!“

Ob das ein pädagogisches Highlight ist, sollen andere entscheiden. Mir ist das relativ egal, der Wettkampf soll spannend sein und das Dribbling als Lernziel voranbringen.

A. Lernziel

Ballkoordination, Dribbling

B. Fantasie

Brötchen = Ball
Bäcker = Mitspieler mit Balldepot

C. Geschichte

Es ist Sonntagmorgen und Du wirst losgeschickt, um Brötchen beim Bäcker zu kaufen. Dort angekommen bemerkst Du, dass die Brötchen sehr groß sind. Jetzt musst Du Dich entscheiden, ob Du ein, zwei oder sogar drei Brötchen kaufen möchtest.

D. Organisation

Viele Bälle werden benötigt, abgesteckte Depots und Startfelder.

E. Übungsablauf

Jeweils ein Kind erhält ein Depot mit Bällen. Die anderen Kinder seines Teams starten zum Depot und sagen dort, wie viele Bälle sie mitnehmen möchten. Anschließend geht es so schnell wie möglich in die Startgruppe zurück. Welche Gruppe hat am Ende des Spieles die meisten Bälle im Startfeld?

F. Variationen

  • Verschiedene Bälle einsetzen (z.B.: Football, Volleyball, Tennisball, Handball).
  • Rücktransport im Dribbling.

G. Tipps

  • Achte auf kleine Gruppen, um die Wartezeit zu minimieren.
  • Das Kind im Depot ständig auswechseln.
Wettkampf der Bambini