Dribbling - Trainingsübung:

Fang den Dieb

„Fang den Dieb“ ist nicht nur ein Kinderspiel. Es ist klassisch, mit einfachen Regeln und Anforderungen an die Ballbeherrschung, was für einen ungestörten Übungsablauf sorgt.

Fangspiele als Trainings-Highlight

Fangspiele passen immer, denn sie sind sehr beliebt, nicht nur bei den kleinen Fußballstars. Die lieben Fangspiele noch mehr, wenn sie in Fantasie-Geschichten verpackt sind. Was passt da besser als ein Polizist, der Diebe fangen will. Die kleine Geschichte liefern wir, den Trainingsspaß hast du mit deinem Team.

A. Lernziel

Bewegungskoordination, Dribbling

B. Fantasie

Diebe = Kinder
Polizist = Fänger

C. Geschichte

Immer wieder wird in unserem Clubheim eingebrochen. Doch die Polizei ist nicht tatenlos und den Dieben auf der Spur. Ein Polizist hat die große Chance, die Diebe zu fangen, er muss es nur schaffen.

D. Organisation

Das Spielfeld wird mit Markierungen abgesteckt und es werden ausreichend Bälle bereitgelegt. Bei großen Gruppen auf mehreren übungsfeldern gleichzeitig spielen.

E. Übungsablauf

Die Kinder werden durchnummeriert und postieren sich dann wahllos um ein abgestecktes Spielfeld. In der Mitte dieses Spielfeldes steht der Fänger, der zwei Nummern ruft.

Die aufgerufenen Kinder tauschen daraufhin die Seiten und dürfen dabei nicht vom Fänger berührt werden. Wird ein Kind abgeschlagen, wird es zum Fänger und der Fänger geht auf die Außenposition. Werden beide Kinder berührt, wird das zuletzt abgeschlagene Kind zum Fänger.

F. Variationen

  • Jedes Kind am Spielfeldrand hat einen Ball. Der Platztausch erfolgt im Dribbling.
  • Beim Lauf durchs Feld muss eine Körperdrehung ausgeführt werden.
  • Die laufenden Kinder müssen sich einmal mit den Händen berühren, bevor sie die andere Position einnehmen.

G. Tipps

  • Bei großen Gruppen mehrere übungsfelder aufbauen.
  • Die Nummern werden laut und deutlich gerufen.
Dribbling - Fang den Dieb