Dribbling - Trainingsübung:

Autobahn

Action, Dribbling und das Ganze verpackt in Wettkämpfe und schon gestaltest du spannende Trainingsinhalte. Diese Trainingsübung eignet sich für kleinere Gruppen, sonst baue bitte weitere Übungsfelder auf.

Tempo-Dribbling auf der Autobahn

Die Autobahn ist ein Synonym für Tempo, die Bambini nehmen es so war und genau das wollen wir. Hohes Dribbeltempo, wobei die Ballkontrolle eine Rolle spielt, aber nicht wirklich entscheidend ist, weil eine gerade Strecke absolviert werden muss. Für Bambini ist dies deutlich einfacher und so schaffen wir die Erfolgserlebnisse, die die Kinder benötigen, um auch an schwierigere Aufgaben mit viel Mut heranzugehen.

A. Lernziel

Dribbling unter Zeitdruck, Koordination

B. Fantasie

Autobahn = Begrenzte Dribbelstrecke
Ende der Autobahn = Verschmelzung der Korridore am Ende der Dribbelbahn.
Überholspur = Linke Seite des Korridors.
LKW = Spieler mit Ball
Porsche = Spieler mit Ball

C. Geschichte

Ihr befindet euch am Ende einer Autobahn. Auf der rechten Spur fährt ein LKW und kurz dahinter kommt ein Porsche. Die Autobahn ist fast zu Ende und die weiterführende Straße ist nur noch einspurig. Wenn Ihr es auf dieser breiten Strecke nicht schafft den LKW zu überholen, habt ihr auf der einspurigen Straße keine Chance mehr.

D. Organisation

Markiere zwei Korridore, die jeweils zwischen 1,5 und 2 Meter breit sind. Der Dribbler startet an der vorderen Markierung, der Läufer etwas weiter zurück. Die Entfernung ist abhängig vom Leistungsunterschied zwischen den Spielern.

E. Übungsablauf

Auf Kommando starten beide Spieler gleichzeitig. Der Läufer kann den Dribbler vor dem Ende der Doppelbahn über den linken Korridor überholen. In der Grafik haben wir eine Variante dargestellt, hier dribbeln beide Spieler. Zum Einstieg erleichtern wir es dem Fänger, er startet ohne Ball. Im Wettkampf erhält jeder Läufer einen Punkt, der den Dribbler rechtzeitig einholt.

F. Variationen

  • Beide Spieler haben einen Ball, einer dribbelt mit dem linken, der andere mit dem rechten Fuß. Beachte dabei die Vorlieben.
  • Zwei Spieler verfolgen den Dribbler.
  • Kurve einbauen.

G. Tipps

  • Die Abstände zwischen Dribbler und Läufer bei übungsstart verändern.
  • Beidbeinigkeit nicht vergessen.
Die Kinder dribbeln um die Wette